RATINGER HOF

 

 

 

RATINGER HOF

 

Geburtsstätte des deutschen Punks

 

Der Ratinger Hof gilt als einer der wichtigsten Orte in der Musikgeschichte Düsseldorfs. Hier trafen sich ab Ende der 1970er Jahre die Anhänger der jungen Punkbewegung mit den Kunststudenten der Kunstakademie Düsseldorf.

Aus dieser Mischung zwischen Kunst und Punk entstanden Bands wie Fehlfarben, DAF (Deutsch-amerikanische Freundschaft), die Krupps, Der Plan, Östro 430 und auch ZK, die Vorgängerband der Toten Hosen.

Aber auch der Karneval prägte die Punk-Kultur mit seiner humorvollen und wilden Art. Dabei wurde die von Insidern als Hof bezeichnete Kneipe von vielen Außenstehenden aufgrund des abweisenden Verhaltens und der Gewaltbereitschaft der Punker gemieden. Nach Schließung des Ratinger Hofes 1989 übernahm 2003 das Stone den Platz in der Ratinger Straße 10. In dem Club läuft nun eine Musikmischung von Punk bis Alternative.

 

 

Konzeption und Redaktion: Alicia Lopez, Rebekka Junklewitz

Sprecherin: Rebekka Junklewitz

Musik: Unknown Artist: "Unknown Song", The Crypts!: "Teenager"