DUESSELDORF-SOUNDS

 

INFORMATIONEN

 

 

 

Düsseldorf Sounds ist die Homepage studentischer Forschungsergebnisse zur lokalen popmusikalischen Erinnerungskultur. Das Projekt entstand im Rahmen eines Forschungsmethoden-Seminars mit dem Titel „Multimediale Soundspaziergänge“ am Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität unter der Leitung von Kathrin Dreckmann und Tomy Brautschek im Wintersemester 2015/16.

Das Projekt-Seminar, sowie die hieraus entstandene Internetpräsenz bildet den Prototyp einer fortlaufenden Reihe und modularen Plattform weiterer studentischer Forschungsarbeiten in den kommenden Semestern.

 

Ziel des Projektes ist es das pophistorische Erbe Düsseldorfs aus medien- und kulturwissenschaftlicher Perspektive aufzuarbeiten und mit genuiner akustischer Methodenlehre zu verbinden. Hierfür haben die Studierenden u.a. Interviews mit den Protagonisten geführt, Soundscapes und O-Töne gesammelt, um dieses Material schließlich mit eigenen gesprochenen Beiträgen in Form eines professionell produzierten Audio-Guides zu bringen.

 

Das Konzept dieser Audio-Guides sieht zum einen vor die Stimmen jeweiliger Akteure erneut hörbar und somit multimedial erfahrbar zu machen, sowie zum anderen die für die Popgeschichte Düsseldorfs bedeutsamen Orte auf einer Online-Karte zu markieren und zu diesen Stationen auditive Informationen zum Download bereit zu stellen. Auf diese Weise entsteht eine nach thematischen, topographischen und dramaturgischen Gesichtspunkten variierende, auditiv begleitete Entdeckungstour durch die Pop-Stadt Düsseldorf.

 

„ […] so werden aus Orte des Gedächtnisses Orte der Geschichte.“ (Pierre Nora)